Danke und Bitte

Unser Eröffnungsfest war ein riesen Erfolg – der FreuRaum ist in aller Munde – hoffentlich bald im wahrsten Sinne des Wortes. Für uns heißt es Danke sagen und am Ende auch noch eine große Bitte anzuhängen:
Die Liste der FreuWilligen ist zu lang, um ihre Namen zu verlesen, ohne dass jemand einschläft. Ohne alle jene unermüdlichen Frauen und Männer gäbe es den FreuRaum nicht. Sie putzten, montierten Lampen, sorgten für guten Stimmung auf der Baustelle, malten aus, schliffen Möbel, machten Musik beim Eröffnungsfest, halfen die Kassa einzurichten und EAN-Codes für die FreuFach Einmieter*innen zu drucken. Sie versorgten die Bauleute mit Essen, setzten unsere Wünsche grafisch um und schraubten unsere Pergola zusammen….
 
Ihnen gilt unser Dank in Ewigkeit.
 
Unsere Familien mussten in den letzten Wochen zurückstecken. Neben unsere Arbeit und sonstigen Aufgaben, verbrachten wir jede freie Minute im FreuRaum und so manche schlaflose Nacht zu Hause. Danke für euren Support und eure Geduld mit uns. Es wird wieder besser. Versprochen.
 
Danke auch der Politik. Christian Illedits für deine Wortspende und die Unterstützung durch eine Förderung. Danke Regina Petrik , Wolfgang Spitzmüller, Lisa Vogl und Trixi Wagner für Euer Kommen. Danke Martin Korpitsch und Pater Erich für den Segen. Der FreuRaum ist überparteilich und überkonfessionell. Alle sind uns willkommen.
 
Danke an alle, die mit uns gefeiert haben. Für eure Geschenke, Umarmungen und bestärkenden Worte.
 
Danke unseren Festrednern Karl Staudinger vom Revisionsverband Rückenwind.coop, Gerald Koller und Johann Wanko als Stimme der FreuWilligen.
 
Es berührt uns, dass der FreuRaum euch berührt!
 
Danke Stefan Terdy, Gerhard Jeidler, Bandwich, Rucki Zucki Palmencombo, Bruji, Dr. Steinbrecher und Thomas Pronai für die musikalische Stimmungsmache.
 
Und wieder bitten wir um Unterstützung. Unser Kernteam geht am Zahnfleisch sowie unsere Beschäftigten. Ein Fest für über 250 Menschen über den Tag verteilt auszurichten unter schwierigsten Bedingungen war ein Kraftakt sondergleichen. Nun brauchen wir sicher einige Zeit, um uns zu organisieren und wieder Kraft zu schöpfen. In der Zwischenzeit würden wir einige Aufgaben gern an FreuWillige weitergeben. Hier findet ihr ein Doodle. Tragt euch gern ein, wenn ihr dabei sein wollt.
 
Danke <3
Impressionen von unserem Eröffnungsfest – danke Sabine Jandl-Jobst:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.