FreuRaum

Mehr vom Guten im Herzen von Eisenstadt

FreuRaum – Einkaufen, Essen, in Gemeinschaft

Freuraum Gruppenfoto

Im Restaurant und Café kannst du dich mit frisch zubereiteten, vorwiegend biologischen, saisonalen und regionalen Speisen verköstigen. Unsere Öffnungszeiten sind:

Montag bis Freitag von 9 bis 18:00
Samstags von 9 bis 14:00 Brunch-Buffet

Im NutzRaum finden Kurse, Seminare, Vorträge, Workshops und andere gemeinschaftliche Aktivitäten statt. Hier findest du alle Termine.

Im SchauRaum kannst du dir oder deinen Lieben Geschenke aus der Region kaufen. Handgemacht. Nachhaltig.

Im ReparaturRaum werden Haushaltsgeräte, technische Geräte, Textilien repariert bzw. können mit Unterstützung selbst repariert werden, um nicht vorzeitig im Müll zu landen. Jeden 2. und 4. Donnerstag im Monat von 16:00 bis 19:00.

Im Rahmen des INTERREG-Projektes SEED-Hub wurde dieses Video von einem Team der FH Burgenland erstellt, das einen guten Einblick in den FreuRaum gewährt:

FreuRaum heißt konkret:

  • regionale und saisonale Produkte durch ein attraktives Nahversorgungskonzept in Innenstadtlage
  • hochwertige, regionale, saisonale und vorwiegend biologische Speisenangebote in der Gastronomie
  • Gemeinschaftsangebote, die die physische und psychische Gesundheit und das Sozialleben positiv beeinflussen
  • Re-Use und Reparatur, um Ressourcen zu schonen.
  • Beschäftigung, Begleitung und Chancen für Menschen mit Migrationshintergrund und Frauen 50+.

Zum Leitbild   |   Zur Gebrauchsanweisung


Im Juni haben 8 Menschen in Eisenstadt die FreuRaum eG Genossenschaft gegründet. Die Genossenschaft ist Mitglied des Revisionsverbandes Rückenwind, der auf Initiative von Heini Staudinger entstanden ist. Im Oktober 2018 erfolgt die Eintragung ins Firmenbuch.

Im Juni 2019 öffnet der FreuRaum im Herzen von Eisenstadt seine Türen. Am Tag nach der Eröffnung hat der 100ste Genossenschafter unterschrieben.

Seither ist die Anzahl der Genossenschaftsmitglieder auf 155 gestiegen. Viele Krisen angefangen von Corona über Baustelle, Personalnot und gestiegene (Energie-) Preise waren und sind zu bewältigen. Unzählige Gäste haben die Speisen, das Kulturangebot und die Atmosphäre genossen, zig Mitarbeiter:innen haben Deutsch und Gastronomie gelernt und konnten an andere Betriebe vermittelt werden.

Viele Preise und Zertifizierungen bezeugen das vielseitige Engagement: so ist der u.a. FreuRaum mittlerweile biozertifiziert, hat das AMA Regionalitätssiegel und wurde 2022 mit dem renomierten Nachhaltigkeitspreis TRIGOS ausgezeichnet.

Seit 1.1.2023 ist der FreuRaum offiziell ein gemeinnütziges Beschäftigungsprojekt und hat einen Kooperationsvertrag mit dem AMS.

Mit freundlicher Unterstützung von:

Unterstützung
Leader