lesestoff

Lesestoff für Winterabende

Eva Hillinger, ehemalige Kulturredakteurin des ORF-Burgenland, ist seit frühester Jugend bekennende Vielleserin. Spannende, berührende, poesievolle und lehrreiche Geschichten mit literarischem Anspruch sind ihr die liebsten.

Am 19. Jänner um 18 Uhr hat sie von ihren jüngsten Buch-Entdeckungen, die nach Nigeria und Georgien, Korea und in den Kaukasus entführen, erzählt:

Maja Lunde: Die Geschichte der Bienen, btb

Die Geschichte der Bienen - CoverIn drei Handlungssträngen erzählt die norwegische Autorin von den Auswirkungen des Bienensterbens auf die Menschheit. Im England des 19.Jahrhunderts entwickelt ein Biologe einen neuartigen Bienenstock, der es erstmals ermöglicht, das perfekt abgestimmte Gefüge der Honigproduzenten zu beobachten und zu erforschen. Im Ohio der Jetztzeit verzweifelt ein Farmer und Imker an den ersten Folgen von Pestiziden und Klimawandel auf seine Bienenvölker. Im China Ende des 21. Jahrhunderts sind die Bienen bereits ausgestorben. Millionen von Arbeiterinnen und Arbeitern müssen die Pflanzen händisch bestäuben, um der Nahrungsmittelknappheit zu begegnen. Ein aufrüttelnder Roman, der aufzeigt, wie alles mit allem zusammenhängt.

 

Natascha Wodin: Sie kam aus Mariupol, rororo

Sie kam aus Mariupol - CoverEin halbes Jahrhundert nach dem Tod ihrer aus der Ukraine stammenden Mutter begibt sich die in Deutschland lebende Autorin auf ihre Spuren. Sie entrollt dabei ein bewegendes Schicksal, das von den Wirren der russischen Revolution über die Verschleppung als Zwangsarbeiterin nach Nazi-Deutschland bis zum Selbstmord der jungen Mutter in einem Lager für „displaced persons“ in Nürnberg führt. Eine Familiengeschichte, die die unfassbaren Zerstörungen im Leben von Zwangsarbeitern literarisch behandelt.

 

Ayobami Adebayo: Bleib bei mir, Piper

bleib bei mir - coverDie junge nigerianische Autorin schildert das Zerbrechen einer Ehe an unerfülltem Kinderwunsch. Sie nimmt uns mit in den Alltag eines afrikanischen Paares, der zerrissen ist zwischen dem Streben nach Unabhängigkeit von überkommenen Traditionen und dem Bemühen, Familienbande aufrecht zu erhalten. Wir erfahren von politischen Umbrüchen, Korruption und den Auswirkungen der weit verbreiteten genetischen Sichelzellanämie auf die davon Betroffenen. Eine beachtenswerte literarische Stimme aus Afrika.

 

Wir empfehlen, die Bücher in deiner nahegelegenen Buchhandlung zu kaufen. Zum Beispiel beim Nentwich in Eisenstadt. Hier geht’s zu dessen Online-Shop.

Viel Freude beim Lesen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.